Zurück
 
 
   
 
 
Aktuell
 
Auf diesem Blog kannst du immer topaktuell erfahren woran ich gerade Arbeite.
 
Du findest mich natürlich auch in anderen sozialen Netzwerken wie:
 
 
 
 
 
   
8.11.2020  
Ich freue mich sehr über neue Unterstützer unseres Figur-Pur -Spendenprojekts!
Schaut unbedingt vorbei. Richtig schöne Möbel aus Massivholz und mehr. Es lohnt sich!
 
 
   
25.10.2020
 
Gerne kopieren und weitersagen!
Liebe Grüße Thomas
 
 
   
23.10.2020
 
Schöner Ort. Schönes Bild.
Vielen lieben Dank nach Schleswig-Holstein ✌
 
 
   
25.9.2020
 
Wir waren zwar am Landtag in Düsseldorf deutlich unerwünscht,
dennoch war #eisbärinderstadt willkommener Teil der Weltweiten Klima-Demo. 
 
#klimawandel #weltklimademo #düsseldorf #landtagdüsseldorf
 

 
 
   
5.9.2020
 
Börsenplatz Frankfurt
 
Der Bulle steht für steigende Kurse.
Der Bär für fallende.
Der Eisbär (Stellvertretertier) als beobachtender Verlierer im Kampf um die Wirtschaftsmacht. In dieser Verbildlichung von Profit und Fakt wirken die Bronzeplastiken und das, wofür sie stehen wie ein rückständiges, bemitleidenswertes, veraltetes System. Wir entscheiden, ob wir weiter in der Vergangenheit leben wollen.
 
#eisbärinderstadt #börse #bulleundbaer #börsenplatz #frankfurt #frankfurtammain
 
 
   
3.9.2020
 
Ohha! Herr Heweling ist jetzt auch noch Werklehrer! ;D
 
Das Eisbärinderstadt-Projekt hat so viel meiner Aufmerksamkeit gebunden, dass ich vergessen habe euch von meiner neuen Teilzeitstelle als Werklehrer an der Waldorfschule Niederrhein Aue in Uedem zu berichten. Seit wenigen Wochen arbeite ich dort mit großer Freude mit vielen kleinen Menschen zusammen, die ganz wunderbare, vielfältige Potentiale in sich tragen.
Ich freue mich auf alles was da kommt!
 
 
   
23.8.2020
 
Heute in #Rees bei den " #Alltagsmenschen "
#eisbärinderstadt
 
   
   
16.8.2020
 
Wie wir die Dinge wahrnehmen und mit ihnen umgehen, entscheidet über unser zukünftiges Handeln.
 
Bei unseren Ausstellungen beobachteten wir, wie manche Besucher ein höheres Interesse daran hatten ein Selfie mit dem ausgezehrten Menschen zu machen, als sich mit Gesamtthema auseinanderzusetzen. Dabei wurde das Objekt beklettert und lächelnd in den Arm genommen. Es stürzte um und wurde erheblich beschädigt.
 
Die Zerstörung des Objekts sehe ich als Teil des künstlerischen Prozesses, der authentisch zeigt, wie manche die uns umgebenen Dinge wahrnehmen und mit Ihnen umgehen. Wir sind immer verantwortlich für das, was wir tun. Jeder Mensch mit Verstand ist verantwortlich.
Wir entscheiden. 
 
 
 
   
28.7.2020
 
Bis zum 3.8.2020 steht #eisbärinderstadt nun im Kräutergarten des Kloster Kamp.
 
 
   
25.7.2020
 
Für einen Zeitraum von über einer Woche steht unsere Installation im Kräutergarten von Kloster Kamp.
Ihr seid herzlich Willkommen!
 
 
   
   
26.7.2020
 
Heute waren wir mit #eisbärinderstadt in Wesel an der Rheinpromenade.
 
 
   
25.7.2020
 
Wie ihr es vermutlich alle schon aus den Nachrichten erfahren habt, steht unsere Installation morgen an der Rheinpromenade in Wesel. Wir freuen uns auf euch!
Thomas & Svenja
 
WDR-Beitrag:
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-verhungerter-eisbaer-kunstaktion-soll-aufruetteln-100.html
 
 
   
20.7.2020  
Für die wenigen die es verpasst haben ;)
Ganz liebe Grüße
Thomas & Svenja
 
 
Link zum ganzen Bericht:
https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-verhungerter-eisbaer-kunstaktion-soll-aufruetteln-100.html
 
 
 
   
   
19.7.2020  
Was für ein gelungener Tag zusammen mit euch!
Wir (Svenja & ich) waren überwältigt von dem großen Interesse am Thema und so vielen netten Gästen! Neben Familie & Freunden die uns schon um 11 am Fährkopf erwarteten, besuchten uns auch viele neue Menschen die von dem Projekt in der Zeitung gelesen hatten. Für uns Künstler ist es immer wieder ein beeindruckendes Erlebnis wenn die Botschaft die wir senden wollen beim Betrachter (euch) ankommt! Wir hatten viele gute Gespräche und freuen uns nun auf die weiteren Orte an dem das Projekt #eisbärinderstadt zu sehen sein wird. Immer auf dem aktuellen Stand bleibt ihr auf www.eisbärinderstadt.de
 
Wir freuen uns sehr über eure Rückmeldung! Das nächste Mal könnt ihr uns Montag im WDR sehen, wenn ihr uns nicht schon heute im Radio gehört habt ;o)
 
Ganz liebe Grüße
Thomas & Svenja
 
 
   
   
16.7.2020  
Die Entstehungsgeschichte des #eisbärinderstadt findet ihr hier bei Youtube:  
https://www.youtube.com/watch?v=COp8d39wliE  
 
   
   
15.7.2020  
Vielen lieben Dank für die schönen Berichte in den Zeitungen!
Am Sonntag kommt der WDR und wird den Aufbau in Bislich filmen.
Ich /wir freuen uns sehr über euer vielfältiges Feedback!
 
 
   
   
12.7.2020  
   
   
11.7.2020  
Lisa, eine gute Freundin & Kollegin von Svenja, hat in den vergangenen Tagen zunächst Schattierungen und dann die finale Grafik aufgemalt. Es ist immer wieder eine Freude, mit anderen professionellen Künstlerinnen & Künstlern zusammen zu arbeiten!
Beide Objekte bekommen jetzt noch ein Podest von mir und sind dann fertig.
 
 
 
 
 
 
 
   
   
5.7.2020  
Gestern haben wir den Eisbären grundiert.
Dazu habe ich ihn zu Svenja nach Düsseldorf in die Wagenbauhallen vom Düsseldorfer Rosenmontagszug gebracht.
Und wie du siehst, ist ein Mensch dazu gekommen.
 
Was siehst du nun?
 
Du siehst eine maßstabsgetreue, temporäre Großplastik eines verhungernden Eisbär Muttertiers kurz vor ihrem Tod. Einen Fakt! Daneben ein vom Leben ausgezehrtes Menschenneutrum. Sie stehen symbolisch, beide wackelig auf ihren Beinen für das was wir nicht sehen wollen.
 
Trau dich zu fühlen, was du siehst!
Es gab ja einen berechtigten Impuls, der dazu geführt hat, dass du dir das hier durchliest.
Schön, dass du diesem Gefühl nachgegangen bist. So Viele trauen sich das nicht!
 
Es geht hier nicht um den Eisbären. Es geht um dich!
Du, der das hier liest, bist so ein kluges Geschöpf. Allem überlegen!
Doch schaffst du es nicht, die dich umgebene Welt und so auch dich zu beschützen. Die Natur wird dich überleben. Wirst du oder deine Kinder die Natur überleben? Du vernichtest dich.
Es geht nicht darum was „wir“ oder „die“ tun. Sondern was tust du!?
Und warum und für wen tust du es?
Wer leitet dich?
Warum handelst du wie du handelst?
Wonach ist dein Leben ausgerichtet? Und warum ist es danach ausgerichtet?
Wer hat dein Handeln in dir installiert?
Bist das hier du?
Wer bist du?
 
Trau dich dir selbst, deinem Herzen, deinem Ich zuzuhören.
Du liebst deine Natur, sonst wärst du nicht hier.
Willst du dich vernichten?
Fang du für dich an und verändere.
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
24.6.2020  
Start der veröffentlichung des neuen Projekts "eisbärinderstadt.de"
Hier könnt ihr die entstehung des Projekts mitverfolgen. Los gehts!
Das hier ist die neue Webseite:
 
   
   
6.6.2020  
Titelseite und Innenteil ganze Seite... ich fühle mich geehrt 🙏
Vielen lieben Dank für die ganze Aufmerksamkeit!
 
 
   
   
26.5.2020  
Was für ein Tag!
Heute habe ich unter den Augen einiger Journalisten auf Kloster Kamp zusammen mit meinem Freund
die Coronafaust aufgestellt. Das kulturelle Zentrum liegt direkt neben einem Garten
der Landesgartenshow in Kamp-Lintfort. Ein Besuch im Spendenkaffee direkt am Kloster lohnt sich!
Hier findet ihr auch die Coronafaust. Öffnungszeiten der Kaffees findet ihr auf der Webseite des Kloster Kamp.
Ihr seid herzlich Willkommen!
 
 
 
   
   
9.5.2020  
Auf diesem Weg möchte ich mich auch im Namen des Friedensdorf International
ganz herzlich für eure Unterstützung und Spenden im Rahmen des FIGUR-PUR-Projekts bedanken!
Danke fürs zusenden eurer Bilder! Gerne weiter so! Ich/Wir freuen uns über jede
verkaufte Figur und Bild aus eurem Garten, Haus oder Balkon ;o)
Euch einen schönen Sommer! Thomas
www.figur-pur.de
 
 
   
   
3.5.2020  
„Figur 4“ aus dem Upcycling- projekt.
175cm Groß. Schlichte Außenkontur. Etwas mehr Farbe.
Jedes Mal wieder eine Freude das neu geschaffene in der Abendsonne zu fotografieren ;)
 
Euch einen schönen Sonntag!
Thomas
 
 
   
   
1.5.2020  
Für die Yogi´s unter euch ;o)
Upcycling- projekt. „Figur 1“ aus "FIGUR-PUR"
Nachdem die erste Figur bei euch so gut ankam habe ich eine weitere „Figur 1“ aus altem Holzresten in menschlicher Größe gebaut.
Euch einen entspannten 1 Mai!
Thomas
 
 
   
   
26.4.2020  
Aus Holzresten wird Kunst.
Upcycling- projekt.
Ihr kennt ja meine FIGUR-PUR Objekte. Hier habe ich aus altem Holzlatten und Brettern die „Figur 3“ maßstabsgetreu in menschlicher Größe gebaut. Hier gibts noch mehr Bilder.
Euch einen sonnigen Sonntag !
Thomas
 
 
   
   
22.4.2020  
Festival-Möbel-Designklassiker  
Aus Holzresten: Nussbaum, Eiche, Ahorn, Eibe & Erle habe ich zwei extra große Stühle für extra große Menschen gebaut. Die Rückenlehne ist 90cm hoch, die Sitzfläche ist 40cm breit.  Gewicht pro Stuhl ca. 5kg.
Rückenlehne und Sitzfläche lassen sich kinderleicht auseinander ziehen und für den einfachen Transport zusammenschieben. Wir hatten sichtlich Spaß beim fotografieren auf dem Deich ;)
 
Mehr Bilder hier...  
 
 
 
   
   
20.4.2020  
Heute ein weiterer Bericht über mein "CORONAFAUST-Projekt" in der Zeitung.
Dieses Mal in der NRZ. Sehr authentisch und gut geschrieben. Vielen lieben Dank!
 
   
 
   
10.4.2020  
Auf Grund eurer Nachfragen habe ich grade den gesamten Arbeitsprozess
als kurzes Video bei Youtube hochgeladen.
Ihr könnt entweder diesen Link hier verwenden:
 
https://www.youtube.com/watch?v=HNQvtAn8dn0
 
oder das Suchwort "coronafaust" eingeben.
 
 
Ich wünsche euch viel Spaß beim anschauen und schöne Osterfeiertage!
Bleibt gesund und werdet fündig ;o)
 
Thomas
 
 
   
   
8.4.2020  

So, dass Objekt "CORONAFAUST" ist nun in der Fertigung abgeschlossen.

Das Gesamtprojekt geht jetzt aber erst richtig los! 

 

Mit eurer Hilfe suche ich einen geeigneten Aufstellungsort.  
Das kann ein Krankenhaus sowie ein öffentlicher Platz oder anderes sein.  
Wichtig ist, dass die Stele ihre positive Präsenz auf möglichst viele Menschen übertragen kann.  
Anschließend, wenn wir das Virus überstanden haben, würde ich sie sehr gerne für das Friedensdorf International verkaufen. Ich freue mich über eure Vorschläge! LG Thomas
 
 
 
 
 
 
 
 
   
7.4.2020  
Der WDR hat mich heute ganz spontan in meiner Werkstatt besucht. Es war sehr entspannt und sehr nett!
Sie möchten "wenn die Krise vorüber ist" gerne nochmal wieder kommen und ausführlicher berichten.
Heute Abend soll der kurzfristige Beitrag über die "coronafaust" erst einmal in der Lokalzeit Duisburg gezeigt werden.
Ich freue mich drauf!
 
 
   
5.4.2020  
Finale Fertigstellung der Coronafaust
 
Wer von uns ist in diesen Zeiten Mensch? Menschlich?
In dieser Corona-Krise beklatschen wir Ärzte/innen & Krankenpfleger/innen. Aber bezahlen wir sie auch wie unsere Manager? Wer von uns ist wirklich „Systemrelevant“?
 
In den vergangenen Wochen nannte man die die mehr nehmen als sie brauchen "Hamster". Heißt es nach der Krise dann wieder wie davor „Marktwirtschaft“ ?
 
Warum retten wir Banken mit Milliarden...Aber nur ein paar Flüchtlingskinder? Gibt es auf Lesbos oder in Moria kein Corona?
Versuchen wir allen Ernstes in diesen Zeiten zig tausend Erntehelfer aus Rumänien zu organisieren damit wir wie gewohnt unseren Spagel zu Billigpreisen bekommen? Wir haben scheinbar immer noch nicht verstanden, was wir aus diesen Zeiten wirklich lernen müssen!

Wer mit Toilettenpapier unter beiden Armen und Nudeln in allen Taschen aus dem Supermarkt nach Hause, in die Sicherheit stolpert, soll sich meiner Ansicht nach bitte nicht über Menschen beschweren, die vor Bomben und Hunger in unser sicheres Land fliehen.
 
Klar, ich würde endlich auch gerne meine Familie und Freunde wieder treffen. Auch meine Heimat ist in den letzten Wochen wie eure auch, ganz schön geschrumpft. Aber immerhin haben wir eine!

Ich wünsche mir, dass wir aus dieser Krise lernen und unser sattes Verhalten gegenüber Schwächeren überdenken. Nicht nur in Deutschland dem alten Nachbarn helfen, sondern ganzheitlich und global handeln.

Es ist ganz sicher naiv zu glauben  mit solch einer vergleichsweise kleinen Kunst- Aktion die Welt zu verändern, aber die Geste zählt.  Wie sie möglicherweise die/der Ein oder Andere in diesen Tagen selbst erlebt. Nächstenliebe bereichert jeden von uns!

Dieses Kunstobjekt soll Spendengelder für Kinder aus Kriegsgebieten generieren. Dazu arbeite ich seit einiger Zeit mit dem Friedensdorf International in Oberhausen zusammen www.friedensdorf.de

Ich danke euch fürs zuschauen, Fragen stellen, euer Feedback, teilen,  und den Diskurs parallel zur Entstehung des Projekts. Es hat mir sehr, sehr viel Spaß gemacht! Ich bin gespannt wo es stehen wird!

Nach der Krise darf nicht wie vor der Krise werden! 
Machen ist krasser als nur wollen! Bleibt gesund und verändert!
 
   
 
   
2.4.2020  
Oh, ha!...ganz schön viel Presse grade. Ich halte euch natürlich dem Laufenden.
Passt auf euch auf!
Bleibt gesund!
 
 
 
   
   
1.4.20120  
Nach und nach arbeite ich grade die Schriftzüge 3-Dimensional aus.
Das ist sehr viel Arbeit, aber es lohnt sich!
Der Eigenschutz steht in diesem Fall auch im Vordergrund ;)
 
 
 
 
   
30.3.2020  
Die Ausarbeitung der Faust geht gut von der Hand.
Eiche ist zwar sehr zäh aber dennoch ein wunderbar zu bearbeitender, wetterbeständiger Werkstoff.
 
 
   
   
22.3.2020  
Hallo zusammen!
Die Corona-Krise hat in mir wieder künstlerisch- kreative Prozesse ausgelöst, so dass ich seit 5 Tagen an einer 2,7m hohen, 90kg schweren Stele aus massiver Eiche arbeite die unsere Zuversicht, Kraft und Zusammenhalt über den uns bevorstehenden langen Ausnamezustand bis nach der Krise nachhaltig symbolisieren und stärken soll.
 
Das Objekt wird eine in die Höhe gestreckte, 60cm hohe, geballte Faust zeigen. Im Sinne von Zusammenhalt, Kraft und Kampfansage dem Virus. Auf den vier Seiten stehen jeweils unterschiedliche Schlagworte wie:
ZUSAMMENHALTEN!
STICK  TOGETHER! (zusammenhalten auf englisch)
F-YOU CORONA!
Diese werden auch noch dreidimensional herausgearbeitet. Die Rückseite ist noch offen.
 
Der Verkaufserlös soll einer Spendenaktion für das Friedensdorf International in Oberhausen zukommen. Die dort zu versorgenden Kriegskinder vergessen wir ja leider grade in „unserer Kriese“. Hier gehts zum Friedensdorf...
 
Nach einem geeigneten Ort und Käufer für das monolithische Objekt wird noch gesucht. Denn nur in der (aktuell ja eingeschränkten Öffentlichkeit) kann das Kunstwerk seinen Sinn erfüllen.
Also meldet euch mit Vorschlägen und Ideen! Ich freue mich drauf!
 
Passt auf euch und uns auf!
Bleibt gesund!
 
Liebe Grüße
Thomas
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
9.3.2020  
Das war ein spannendes Wochenende!
Ein großes Dankeschön an euch alle!
 
Viele nette Menschen durfte ich kennenlernen. Viele Freunde haben mich besucht. Viele Figuren habe ich verkauft und eine herzliche Einladungen zu einer ganz besonderen Veranstaltung habe ich bekommen. Von der werde ich euch berichten wenns soweit ist ;) Die regionale Presse hat ein cooles Bild gemacht. Was will man mehr.
 
Das Objekt „PEACE“ wurde von der Tochter eines starken Friedensaktivisten gekauft. Das war einer der vielen besonderen Momente dieser zwei intensiven Tage. #Wertvolle Lebensgeschichten
 
An der Figur habe ich garnicht so viel weiter gearbeitet. Die wunderbaren Gespräche mit euch waren mir wichtiger.
 
Danke!
 
 
   
   
   
7.3.2020  
Soeben hatte ich "große" Hilfe bei der Arbeit ;D  
 
   
   
6.3.2020  
 
   
   
4.3.2020  
 
Hallo ihr lieben!

Heute möchte ich euch mein wohl bisher wichtigstes Projekt vorstellen von dem ihr möglicherweise schon gehört habt.
 
Es ist mir eine Herzensangelegenheit.
Ein Spendenprojekt für Kinder aus Kriegs und Kriesengebieten.
 
Mit dem Verkauf kleiner und großer Kunstobjekte (figur-pur.de) beginne ich ab sofort Spenden für das Friedensdorf International in Oberhausen zu generieren. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr mir helft es groß zu machen. Euren Freunden davon erzählt. Es teilt.
Fühlt euch zu nichts überredet!
Es geht los.
 
Liebe Grüße
Thomas
 
Mehr erfahrt ihr hier:
WWW.figur-pur.de
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
19.2.2020  
Heute habe ich zufällig gesehen, dass das „Provieh“- Magazin Ende letzten Jahres über Marcus und mein Projekt berichtet hat. Sie haben meine Bilder verwendet. Coole Sache! Leider haben sie meinen Namen nicht genannt. Trotzdem freue ich mich natürlich sehr!
 
Hier könnt ihr euch das Magazin herunter laden. Wir stehen auf Seite 20+21.
 
 
 
   
17.2.2020  
Heute habe ich mit 35 Kindern, einer Lehrerin und einigen Eltern der Waldorfschule Niederrhein-Aue eine große Baumpflanz- Aktion gestartet. Bei bestem Wetter und starkem Wind haben wir mit den kleinen Menschen erst über Nachhaltigkeit gesprochen und dann 23 verschiedenste Obstbäume auf einer Wiese nahe des Rheins bei Rees (Grietherort) gepflanzt. Die Kleinen waren begeister bei der Sache und wollen in ein paar Jahren natürlich die Früchte ihrer Arbeit ernten ;)
 
Ein großer Dank geht auch an euch, die ihr mit dem Kauf meiner Fackelobjekte euch immer automatisch mit 5€/Objekt an solchen Aktionen beteiligt!
 
Was für eine rundum gelungene Aktion. Vielen lieben Dank!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
16.2.2020  
Fertig ist sie.
Ich nenne sie bewusst provozierend:
 
"Der perfekte Körper !?"
 
Eine Skulptur aus Amerikanischer Roteiche.
Incl. Podest ca. 195 cm hoch, 45 cm breit.
Aus einem Stamm geschlagen.
 
Danke für eure aufmerksame Begleitung und das Kommentieren im Arbeitsprozess!
Es hat mir große Freude gemacht!
Live sehen könnt ihr Sie beim Kunsthandwerker Frühjahrsmarkt am 7+8.März.2020
im Bislicher Deichdorfmuseum in Wesel. Ich freue mich auf euch!
 
   
 
   
   
15.2.2020  
Zu guter letzt arbeite ich die Arme und den oberen Rücken aus. Letzterer ist weniger spektakulär dafür und deshalb aber schwieriger.
Ich hoffe euch gefällt die Arbeit! Noch viel mehr hoffe ich, dass euch die Proportionen auch iritieren.
 
 
 
   
14.2.2020
 
Impressionen...  
 
   
13.2.2020  
Zurück in Deutschland geht’s an die Rückansicht.
…neben den Zahlreichen, zufälligen Besuchern haben mich meine lieben Nachbarn immer wieder mit Tee und Kuchen versorgt. Was will man mehr!…
Weitere Diskusionen über Proportionen und vermeintliche "Ideale" entstanden.
Danke, dass ihr das Thema so aufgreift und zur Auseinandersetzung angeregt seid! Ihr seid alle so cool! Danke!
 
 
 
 
 
 
   
12.2.2020  
Nach und nach, Schlag auf Schlag entsteht die geschwungene weiche Form.
 
   
11.2.2020  
Zwischendurch war ich in Dänemark.
Dort habe ich mit dem rauschen des Meeres im Ohr den Oberkörper ausgearbeitet.
Eine besondere, wertvolle Zeit für mich. In vielerlei Hinsicht.
 
 
   
   
   
   
10.2.2020  
Wer meine Bildhauerischen Arbeiten kennt, weis dass ich immer gesellschaftlich kritisch arbeite. So, dass es immer einen auf den Ersten Blick nicht sichtbaren Mehrwert hinter dem eigentlichen Objekt gibt. Einfach irgendwas zu Bildhauern wäre mir zu langweilig.
 
So möchte ich euch bitten diese entstehende Figur nicht einfach als vermeintlich weibliches „Ideal“ anzusehen. Eher ist die Geste zwar „gefällig“ aber es steckt immer mehr dahinter. In diesem Fall die Fragen: Warum ist die Taille so schlank? Warum der Po genau so geformt? Die Rippenbögen sind deutlich sichtbar. Die Arme werden sehr dünn. Die Brust wirkt wie operativ idealisiert. Warum gibt es keinen Kopf? Kein Gesicht? Worauf liegt hier der Fokus?
 
Was ist „schön“?
Dies ist die elementare Frage die ich mit dieser entstehenden Bildhauerischen Arbeit aufwerfen möchte.
Finden –wir- (das ICH in uns) das was wir sehen schön? Oder ist es das von außen seit Kindesalter in uns implizierte was wir schön finden sollen? Können wir eigentlich wirkliche Schönheit sehen?
 
Immer mal wieder kamen in den letzten Tagen zufällig Besucher an meinem Atelier vorbei. Die oder der Ein oder Andere war mutig. „Schöne Figur Herr Heweling, aber meinen Sie nicht die Brüste sind etwas zu voll? Sieht für mich unnatürlich aus. Auch der Bauch ist doch sehr schlank. Bei den Armen müssen Sie aufpassen, die sind ja jetzt schon sehr dünn.“ Die erste die Kritik übte war meine Freundin. "Mir ist das zu viel Kim Kardashian. Die Brüste, die Taille, der Hintern"
Ihr glaubt garnicht wie sehr ich mich über dieses authentische Feedback gefreut habe! Die Menschen erkennen das Thema. Großartig!
 
 
Weiter geht’s mit den groben vorarbeiten.
Hierzu benutze ich eine Art Frässcheibe den sogenannten "Woodcaver turboplane".
Ein ziemlich effektives aber auch gefährliches Werkzeug. Bei der Bearbeitung muss man sich ziemlich konzentrieren. Denn was einmal weg ist kann nicht mehr hinzugefügt werden.
 
 
 
 
 
 
   
9.2.2020  
Vor kurzem habe ich ein neues Projekt begonnen.
Dynamischer, weiblicher Torso aus Amerikanischer Roteiche. Fast Maßstabsgetreu.
 
Zunächst wurde der Stamm "plan"- geschnitten. Dann habe ich die grobe Form auf den Stamm aufgezeichnet. Hierbei hat die Astgabelung erheblichen Einfluss auf die Ausformung der Arme gehabt. Danach folgte der grobe Zuschnitt mit der Kettensäge
Am ende des Tages habe ich den unteren Bereich mit dem Woodcarver grob ausgeformt. Es war schweißtreibend wie man sieht ;D
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
   
1.2.2020  
Ihr Lieben,
viele von euch fragten mich, ob ich das „Figur-Pur“ Projekt nochmal neu auflege.
Zum Frühling ist es nun soweit! Dieses Mal baue ich sie in Rostoptik auf einem schönen Eichenpodest ;o)
Sie sind in etwa so groß wie ein DIN A4 Blatt. Der Verkaufspreis wird bei ca. 25€/Stück liegen.
 
Eure Meinung ist mir wichtig! Welche drei Figuren sind euer Favorit?
Über eure Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!
Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich euch.
Thomas 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
20.12.2019  
Auf diesem Weg möchte ich mich bei euch allen für ein solch erfolgreiches Jahr 2019 bedanken!
Ich wünsche euch von ganzem Herzen alles Gute für 2020!
Viel Neues ist in Planung ;)
 
 
   
18.12.2019  
Unsere beiden Ausstellungen in Kiel enden zum Jahresende.
Ihr seid herzlich zur abschließenden Vernissage eingeladen!
Danke für euer großartiges Feedback auf die Themen, Skulpturen & Inszenierung!
Die Projekte sind in der Weiterentwicklung und vieles Neues, großartiges wird 2020 entstehen.
 
 
   
29.11.2019  
Heute mal wieder auf einer Klimademo gewesen. Dieses Mal in Kiel. Ganz schön was los hier!  
 
 
 
   
13.11.2019  
Aus vermeintlichem „Schrottholz“ habe ich in den vergangenen Tagen Schneidebretter zusammengeleimt und veredelt. So bleibt kein Holz unverwendet. Leinöl versiegelt die Oberfläche auf natürliche Weise vor Wasser.
100% BIO ;D
 
 
 
 
 
 
   
9.11.2019
 
---SALE SALE SALE SALE SALE SALE SALE SALE !!!---
 
Bis Weihnachten habe ich einige Sonderangebote für euch!
Zudem spendet ihr mit dem Kauf jedes Fackelobjekts, 5€ für Wiederaufforstung!
Das Ein oder Andere Objekt ist ein Unikat und daher bald ausverkauft. Also schnell sein lohnt sich.
Euch einen schönen Herbst und eine schöne Vorweihnachtszeit!
LG Thomas
 
 
 
   
9.10.2019  
...Wenn du als Künstler genannt...
und deine Bilder im Blog der Wirtschaftswoche gezeigt werden...
 
 
   
4.10.2019  
Für die Galerie von Simone Menne habe ich unteranderem das Corporate Design entworfen.
Darunter auch die Printmedien wie Galeriebuch, Infobanner bis zum Flyer.
 
 
   
29.9.2019  
Eindrücke der Galerieeröffnung.
Neben einigen Prominenten Besuchern kamen viele sehr freundliche, aufgeschlossene und vor allem am Thema interessierte Besucher in „die Alte Feuerwache“ in Kiel. Zusammen mit der Galeristin, Frau Simone Menne, hatten wir einige sehr spannende Gespräche.
Schaut unbedingt vorbei! Es lohnt sich.
 
   
   
 
 
 
   
 
 
 
   
   
28.9.2019  
Heute lüften wir das Geheimnis unserer Arbeit der letzten Acht Monate.
Wir eröffnen heute die Galerie von Simone Menne in Kiel mit unseren Objekten.
 
 
 
   
   
13.9.2019  
Gestern habe ich die Bilder von den Objekten fürs aktuelle Projekt gemacht.
Wir hatten sichtlich viel Spaß bei der Arbeit ;)
Noch darf ich nichts verraten. Aber ein paar Bilder von der Arbeit kann ich schon Mal zeigen ;)
In den nächsten Tagen entwerfe ich nun einen 48 seitigen Kunstkatalog für die Galerie Simone Menne mit der wir in 2 Wochen unser neues Projekt veröffentlichen werden. Weitere Infos folgen ;)
 
 
 
 
 
 
   
   
1.9.2019  
Neues, ziemlich beeindruckendes Projekt in Arbeit!
Das ihr in letzter Zeit nicht so viel von mir hört, liegt daran dass ich mit großer Energie an einem weiteren Projekt vom Künstler Marcus Meyer mitarbeite. Das Thema ist noch streng geheim! Eines sei verraten:
 
Mit dem Thema, den Objekten, Bildern und Grafiken betreten wir definitiv internationales Parkett.
Der Aufwand ist immens. Die ersten Ergebnisse sind jetzt schon beeindruckend. Ihr dürft gespannt sein!
 
Liebe Grüße
Thomas
 
 
 
 
 
 
   
   
7.8.2019  
Selbsterklärend - ohne Worte.  
 
 
 
 
   
   
2.8.2019  
Nue Podeste für neue Tiere planen ;)  
 
   
1.7.2019  
Die Kieler Woche ist nun zu Ende. Was für eine spannende Zeit!
Bei tropischer Hitze haben über 3.5 Millionen Besucher unseren Eisbären in seiner Entstehung begleitet.
Ich immer mit der Kamera direkt mit dabei.
Danke für eure zahlreichen Fragen!
Danke für das positive Feedback bezüglich meiner Bilder und der Erzählung der Geschichte.
Diese geht weiter! Ich werde euch auf dem Laufenden halten.
Hier nochmal die Highlights der letzten 10 Tage.
Liebe Grüße
Thomas
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
30.6.2019  
Letzter Tag mit live-Arbeiten an der Kieler Förde.
Der nicht mehr intakte Eisbär sorgt für einige Irritationen.
Das ausarbeiten der Verletzungen beruhigt die Betrachter etwas.
Man sieht, dass es in den Köpfen der interessierten Besucher arbeitet.
 
 
 
   
29.6.2019  
Freitag Abend 18.30Uhr.
Der Eisbär steht nahezu fertig ausgearbeitet da.